Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
- 8. Die Getrieben
   - 8.1. Die mechanische Getriebe
      8.1.1. Die technische Charakteristik
      - 8.1.2. Die viergestufte Getriebe
         8.1.2.1. Die technische Wartung
         - 8.1.2.2. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
            8.1.2.2.1. Die Abnahme
            8.1.2.2.2. Die Anlage
         + 8.1.2.3. Die Auseinandersetzung und die Montage der Getriebe
         8.1.2.4. Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen
      + 8.1.3. Die fünfgestufte Getriebe
   + 8.2. Die automatische Getriebe
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


8.1.2.2.2. Die Anlage

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Carter der viergestuften Getriebe

1 – karter die Kupplungen;
2 – karter die Getrieben;
3 – maslosaliwnaja der Pfropfen;
4 – der Schalter der Rückfahrleuchten;
5, 7, 8 – die Verlegung;
6 – der hintere Deckel;
9 – der Magnet;
10 – die Netze;
11 – das Zahnrad des Antriebes des Tachometers;
12 – richtend die Zahnräder des Antriebes des Tachometers;
13 – die Verlegung des runden Schnitts;
14 – der Stift

Die Zahnräder und die Wellen der viergestuften Getriebe

1 – das Zahnrad des Rückwärtsgangs;
2 – der spannkräftige Sperrring der primären Welle;
3 – der Sperrring des Lagers,
4 – bolschi das Lager katschenija der primären Welle;
5 – die primäre Welle;
6 – das kleinere Lager katschenija der primären Welle;
7 – der spannkräftige Sperrring der nochmaligen Welle;
8 – der Sperrring des Lagers;
9 – das Lager der nochmaligen Welle;
10 – das Zahnrad der 4. Sendung;
11 – der Ring des Synchronisators;
12 – die Feder des Synchronisators;
13 – der Sperrring;
14 – die Nabe des Synchronisators 3 und der 4. Sendung;
15 – der gleitende Ring des Synchronisators 3 und der 4. Sendung;
16 – das Zahnrad 3 Sendungen;
17 – der Sperrring;
18 – die hartnäckigen Halbringe;
19 – das Zahnrad die 2. Sendungen;
20 – der Sperrring;
21 – die Nabe des Synchronisators von 1. und die 2. Sendungen;
22 – der gleitende Ring des Synchronisators von 1. und die 2. Sendungen;
23 – das Zahnrad der 1. Sendung;
24 – die nochmalige Welle;
25 – das Lager der nochmaligen Welle;
26 – maslootraschatel;
27 – der spannkräftige Sperrring;
28 – der Satellit;
29 – die Achse der Satelliten;
30 – das halbaxiale Zahnrad;
31 – die Schelle der Satelliten;
32 – das konische Rollenlager des Differentiales;
33 – das Zahnrad des Antriebes des Tachometers;
34 – die Verlegung des runden Schnitts;
35 – der Sperrstift;
36 – richtend des Antriebes des Tachometers;
37 – das Zahnrad des Antriebes des Tachometers;
38 – der Bolzen;
39 – das Ausgleichgehäuse;
40 – das getriebene Zahnrad der Hauptsendung;
41 – die speziellen spannkräftigen Scheiben;
42 – uplotnitelnoje der Ring des Differentiales

Der innere Mechanismus der Umschaltung der Sendungen

1 – die Achse der Gabeln;
2 – die Gabel von 1. und die 2. Sendungen;
3 – die Gabel 3 und 4 - der. Sendung;
4 – der Ring;
5 – die Buchse;
6 – die Feder;
7 – der Stock der Umschaltung der Sendungen;
8 – die sperrende Disk;
9 – der Riegel;
10 – die Feder;
11 – der fixierende Finger;
12 – die Buchse;
13 – die Welle der Umschaltung der Sendungen;
14 – die Kulisse;
15 – uplotnitelnoje der Ring;
16 – die Kappe;
17 – der Träger;
18 – die Achse;
19 – die Hebel der Umschaltung;
20 – der Sperrring;
21 – der Hebel des Einschlusses des Rückwärtsgangs;
22 – die Achse;
23 – der Sperrring;
24 – der Bolzen;
25 – der Stift

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Sorgfältig auftretend in karter die Kupplungen schlizewuju den Teil der primären Welle der Getriebe zu reinigen und, mit der gleichmäßigen feinen Schicht molibdenowoj das Schmieren einzuschmieren.
2. Die neue Verlegung auf karter die Kupplungen festzustellen. Für die Befestigung der Verlegung kann man die kleine Anzahl des Schmierens verwenden.
3. Die Getriebe festzustellen, die primäre Welle in die Nabe der getriebenen Disk der Kupplung eingestellt.
4. Die unteren Bolzen der Befestigung der Getriebe einzustellen und, von ihrem Moment 35–45 Nm festzuziehen.
5. Den hinteren Träger der Getriebe an der Karosserie zu befestigen und, den Bolzen festzuziehen.
6. Den Vorderträger der Getriebe von den 4 Bolzen und auf die Bolzen der Befestigung der Stützen manuell zu befestigen, neu samokontrjaschtschijessja die Muttern anzuschrauben.
7. Den fixierenden Finger einzustellen, die Feder und den Riegel der Welle der Auswahl der Sendungen zuzuschrauben, vorläufig das Schnitzwerk mit dem fixierenden Mittel SM 4G-4544-AB abgedeckt.
8. Die Blindverschlüsse aus der Getriebe zu erreichen und, auf die Stelle die Antriebswellen einzustellen, die Welle des Antriebes bis zu seinem vollen Eingriff schlizow mit dem halbaxialen Zahnrad des Differentiales drehend, und dann, auf das Rad bis zur Fixierung der Welle zu drücken.
9. Den linken querlaufenden Hebel zur Karosserie anzuschrauben, das Kugelgelenk in die Wendefaust einzustellen und, vom geforderten Moment festzuziehen. Auf dieselbe Weise den rechten querlaufenden Hebel festzustellen.

Die Warnung

Bei der Anlage der querlaufenden Hebel keinesfalls proworatschiwat der Bolzen Torx.


10. Die Scheibe zwischen karterom die Getrieben und dem Stabilisator festzustellen, den Stabilisator festzustellen und, den Bolzen vom Moment 55 Nm festzuziehen.
11. Mit Hilfe des Stiftes vom Durchmesser 3,5 mm, den Hebel der Umschaltung der Sendungen festzulegen, es in die Öffnung unten die Schachteln des Mechanismus der Auswahl der Sendungen eingestellt. Festzustellen, falls notwendig zu regulieren und vom Klemmbolzen den Luftzug der Umschaltung der Sendungen festzuziehen. Für die Anlage der identischen Spielraüme, die Achse des Hebels der Umschaltung der Sendungen in die Lage der vierten Sendung zu stellen und sie im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag zu drehen. In dieser Lage, klemm- den Bolzen festzuziehen und den Stift herauszunehmen.
12. ottjaschnuju die Feder des Luftzuges der Umschaltung der Sendungen festzustellen.
13. Den Starter festzustellen und, die Leitungen anzuschließen.
14. Den Stecker zum Schalter der Rückfahrleuchten anzuschalten.
15. Festzustellen und den Deckel kartera die Kupplungen anzuschrauben.
16. Das Auto zu senken.
17. Die Einrichtung des Aufstiegs des Motors (den Balken) abzunehmen.
18. Die oberen Bolzen der Befestigung der Getriebe einzustellen und, von ihrem Moment 35–45 Nm festzuziehen.
19. Das Ende des Taus der Kupplung mit dem Hebel zu verbinden.
20. Das Tau des Antriebes des Tachometers in die Getriebe einzustellen und, nakidnoj von der Mutter zuzuschrauben.
21. maslosaliwnuju den Pfropfen abzuschrauben und, in die Getriebe das motorische Öl SAE 80 bis zum unteren Rand maslosaliwnogo die Öffnungen zu überfluten, dabei soll sich das Auto in der horizontalen Lage befinden.
22. Den Schlauch des Heizkörpers auf den Thermostaten anzuziehen und, vom Kummet zu festigen.
23. Den Stutzen der Lüftung der Getriebe in die Öffnung des Holmes einzustellen.
24. Die Leitung der Masse mit dem Akkumulator zu verbinden.