Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die Betriebsmaterialien und die Flüssigkeiten
   2.2. Die Periodizität der Bedienung
   - 2.3. Die technische Wartung
      - 2.3.1. Jede die 10 000 km oder 12 Monate
         2.3.1.1. Der Ersatz des Öls und des fetten Filters
         2.3.1.2. Die Prüfung der Dichtheit der Schläuche und wytekanija die Flüssigkeiten
         2.3.1.3. Die Prüfung der Verzögerung der Muttern der Befestigung des Abschlußkollektors (RS Turbo)
         + 2.3.1.4. Die Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und der Qualität der Brennstoffmischung
         2.3.1.5. Die Prüfung der Komponenten der Zündanlage
         2.3.1.6. Das Schmieren der Kontakte des Unterbrechers des Zündverteilers
         2.3.1.7. Die Regulierung des Spielraums der Kontakte des Unterbrechers
         2.3.1.8. Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung (das Modell mit dem Unterbrecher der Kontakte)
         2.3.1.9. Der Ersatz der Zündkerzen auf dem Motor RS Turbo
         2.3.1.10. Die Prüfung des Vorderbremsleistens
         2.3.1.11. Die Prüfung des hinteren Bremsleistens
         2.3.1.12. Die Prüfung der Vorderachsfederung und der Lenkung
         2.3.1.13. Die Prüfung des Dämpfers
         2.3.1.14. Die Prüfung des Zustandes der Sicherheitsgurte
         2.3.1.15. Der priwodnoj Riemen des Generators
      + 2.3.2. Jede die 20 000 km oder 12 Monate
      + 2.3.3. Jede die 40 000 km oder in 2 Jahre
      + 2.3.4. Jede die 60 000 km oder 3 Jahre
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


2.3.1.15. Der priwodnoj Riemen des Generators

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Anordnung der Bolzen der Befestigung des Generators

Und – der Regelungsbolzen des Generators;

In – der Bolzen der Befestigung der Regelungsleiste des Generators zum Motor;

Mit und D – die Bolzen der Befestigung des Generators

Von der richtigen Spannung hilfs- priwodnogo des Riemens hängt die Frist seines Dienstes ab. Jedoch nicht peretjagiwajte hilfs- priwodnoj der Riemen, da die Lager des Generators in diesem Fall ausfallen können.

Die Prüfung des Zustandes des Riemens nach seiner ganzen Länge zu erzeugen. Bei Vorhandensein vom Verschleiß raslochmatschiwanija oder der Risse muss man den Riemen ersetzen. Es wäre wünschenswert, im Auto ersatz- priwodnoj den Riemen des entsprechenden Typs zu haben.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Mutter der oberen Befestigung des Generators und den Bolzen, der den Träger festigt zu schwächen, dann, den Generator zum Motor versetzend, die Spannung hilfs- priwodnogo des Riemens zu schwächen und, es von der Scheiben abzunehmen.
2. Hilfs- priwodnoj den Riemen auf die Scheiben festzustellen und, seine Spannung zu regulieren.
3. Für die Regulierung, die obere Mutter der Befestigung des Generators und den Bolzen der Befestigung des Trägers zu schwächen.
4. Hölzern brussok verwendend, otschat den Generator vom Motor und die Spannung hilfs- priwodnogo des Riemens zu regulieren.
5. Nach der Regulierung der Spannung, die obere Mutter der Befestigung des Generators und den Bolzen der Befestigung des Trägers festzuziehen.
6. Die Spannung des Riemens wird richtig angenommen, wenn auf den Druck vom Daumen der Hand auf der Mitte des Zweigs des Riemens zwischen dem Generator und der Scheibe der Kurbelwelle oder der Wasserpumpe die Durchbiegung des Riemens 10 mm bildet (links – auf den Motoren CVH, rechts – auf den Motoren OHV).