Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die Betriebsmaterialien und die Flüssigkeiten
   2.2. Die Periodizität der Bedienung
   - 2.3. Die technische Wartung
      - 2.3.1. Jede die 10 000 km oder 12 Monate
         2.3.1.1. Der Ersatz des Öls und des fetten Filters
         2.3.1.2. Die Prüfung der Dichtheit der Schläuche und wytekanija die Flüssigkeiten
         2.3.1.3. Die Prüfung der Verzögerung der Muttern der Befestigung des Abschlußkollektors (RS Turbo)
         + 2.3.1.4. Die Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und der Qualität der Brennstoffmischung
         2.3.1.5. Die Prüfung der Komponenten der Zündanlage
         2.3.1.6. Das Schmieren der Kontakte des Unterbrechers des Zündverteilers
         2.3.1.7. Die Regulierung des Spielraums der Kontakte des Unterbrechers
         2.3.1.8. Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung (das Modell mit dem Unterbrecher der Kontakte)
         2.3.1.9. Der Ersatz der Zündkerzen auf dem Motor RS Turbo
         2.3.1.10. Die Prüfung des Vorderbremsleistens
         2.3.1.11. Die Prüfung des hinteren Bremsleistens
         2.3.1.12. Die Prüfung der Vorderachsfederung und der Lenkung
         2.3.1.13. Die Prüfung des Dämpfers
         2.3.1.14. Die Prüfung des Zustandes der Sicherheitsgurte
         2.3.1.15. Der priwodnoj Riemen des Generators
      + 2.3.2. Jede die 20 000 km oder 12 Monate
      + 2.3.3. Jede die 40 000 km oder in 2 Jahre
      + 2.3.4. Jede die 60 000 km oder 3 Jahre
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


2.3.1.7. Die Regulierung des Spielraums der Kontakte des Unterbrechers

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Komponenten des Zündverteilers Bosch

Und – der elektrische Stecker;

In – die Schraube der Befestigung der Kontaktgruppe des Unterbrechers

Die Komponenten des Zündverteilers Lucas

Und – die beweglichen und bewegungsunfähigen Kontakte;

In – die Schraube der Befestigung der Kontaktgruppe des Unterbrechers

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die spannkräftigen Klemmen zu befreien oder, die Schrauben abzuschrauben und, den Deckel des Zündverteilers abzunehmen.
2. Den Rotor des Verteilers von der Welle abzunehmen.
3. Die Schneide des feinen Schraubenziehers verwendend, die Kontakte des Unterbrechers zu reinigen.
4. Den Zustand der Kontakte zu prüfen. Bei Vorhandensein von der groben Oberfläche, der Spuren der starken Korrosion oder der Verschmutzungen muss man die Kontakte ersetzen.
5. Wenn sich die Kontakte des Unterbrechers im befriedigenden Zustand befinden oder wurde ihr Ersatz erzeugt, muss man den Spielraum zwischen den Kontakten regulieren.
6. Bei der Regulierung des Spielraums unter Ausnutzung der Schneide schtschupa ist es für den Bolzen der Befestigung der Scheibe prowernut die Kurbelwelle des Motors in solche Lage notwendig, damit sich der untere bewegliche Teil des Kontaktes auf dem Vorsprung einen der Fäustchen der Welle befand.
7. In dieser Lage von der Schneide schtschupa, den Spielraum Und zwischen den Kontakten des Unterbrechers zu messen (links – der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers auf dem Zündverteiler Bosch, rechts – der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers auf dem Zündverteiler Lucas).
8. Für die Regulierung des Spielraums muss man die Schraube schwächen und, die Kontaktgruppe versetzend, den geforderten Spielraum festzustellen (siehe die Abb. der Komponente des Zündverteilers Bosch und die Abb. der Komponente des Zündverteilers Lucas), wonach die Schraube festzuziehen und, die nochmalige Prüfung des Spielraums zu erzeugen.
9. Den Rotor und den Deckel des Zündverteilers festzustellen.