Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      - 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
         3.1.10.1. Drosselnaja saslonka
         3.1.10.2. Inschektor
         3.1.10.3. Der Regler des Drucks
         3.1.10.4. Die Sensoren
         3.1.10.5. Das Funktionieren des Systems der zentralen Einspritzung
         3.1.10.6. Die Abnahme inschektora
         3.1.10.7. Die Sicherheitsmaßnahmen
         3.1.10.8. Die Diagnostik der Defekte
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.10.1. Drosselnaja saslonka

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Drosselnaja saslonka ist im Körper drosselnoj saslonki des Knotens CFI unter inschektorom unmittelbar vor dem Einlasskollektor bestimmt und ist mit dem Pedal des Gaspedals vom flexiblen Tau verbunden.

Der Sensor drosselnoj saslonki

Der Sensor (das Potentiometer des Drehens) drosselnoj saslonki übergibt die Informationen über die Lage drosselnoj saslonki in Form von den Signalen der Anstrengung in die Einrichtung JEJES-IV, die die Regimes der Arbeit des Motors so bestimmt:

 – Geschlossen drosselnaja saslonka für die Verwaltung der Geschwindigkeit des Drehens im Leerlauf;
 – Teilweise geöffnet drosselnaja saslonka für das Regime der normalen Belastung des Motors;
 – Vollständig geöffnet drosselnaja saslonka für die Bereicherung bei der vollen Belastung oder beim Start;
 – Verschiedene Stufe der Eröffnung drosselnoj saslonki für die Bereicherung bei uskorenijach.

Der Motor der Verwaltung drosselnoj saslonki

Dieser Motor, der auf dem Knoten der Einspritzung daneben bestimmt ist, verwaltet die endliche Lage drosselnoj saslonki und so von der Geschwindigkeit des Drehens im Leerlauf. Die Lage des Leerlaufs drosselnoj saslonki bedeutet für die Einrichtung JEJES-IV:

 – Im Leerlauf verwaltet der Motor drosselnoj saslonki die Geschwindigkeit des Motors und unterstützt ihrer Ständigen. Bei der Beaufschlagung des Motors wegen irgendwelchen Konsumenten bekommt der Motor drosselnoj saslonki von der Einrichtung JEJES-IV das Signal für die Eröffnung drosselnoj saslonki, bis die Geschwindigkeit des Leerlaufs auf die vorläufig bestimmte Bedeutung stabilisiert wird;
 – Bei der Verzögerung, wenn das Pedal des Gaspedals ein wenig entlassen sein wird oder wenn beim vollständig entlassenen Pedal des Gaspedals ins Regime des Zwangsleerlaufs übergeht, gibt die Einrichtung JEJES-IV entsprechend der Veränderung der Verdünnung im Einlasskollektor das entsprechende Signal auf den Motor drosselnoj saslonki aus.

Dieses Signal verhindert die heftige Schließung drosselnoj saslonki und gewährleistet ihre allmähliche Schließung entsprechend der Verkleinerung der Geschwindigkeit des Drehens. Infolge seiner verringert sich der Anteil nicht des vollständig verbrennenden Kohlenwasserstoffs in die Auspuffgase:

 – Bei der Unterbrechung des Motors bleibt die Einrichtung JEJES-IV dank dem nährenden Relais unter der Anstrengung im Laufe von 6 Sekunden. Infolge seiner hat die Einrichtung JEJES-IV die Möglichkeit, das Signal dem Motor drosselnoj saslonki für ihre volle Schließung auszugeben. Nach einer Weile öffnet der Motor drosselnoj saslonki sie wieder ein wenig. Auf Kosten von solcher Lüftung des Einlasskollektors wird der Start des warmen Motors erleichtert;
 – Kaum wird der Motor wieder gestartet sein, der Motor drosselnoj saslonki übersetzt sie in die notwendige Lage. Dabei wird die laufende Temperatur des Motors berücksichtigt, so dass man beim Start des Motors auf das Pedal des Gaspedals nicht drücken muss.