Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      - 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
         3.1.10.1. Drosselnaja saslonka
         3.1.10.2. Inschektor
         3.1.10.3. Der Regler des Drucks
         3.1.10.4. Die Sensoren
         3.1.10.5. Das Funktionieren des Systems der zentralen Einspritzung
         3.1.10.6. Die Abnahme inschektora
         3.1.10.7. Die Sicherheitsmaßnahmen
         3.1.10.8. Die Diagnostik der Defekte
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.10.4. Die Sensoren

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Sensor der Temperatur der aufgesogenen Luft

Dieser Sensor ist in den Einlasskanal eingebaut und misst der aufgesogenen Luft Fieber. Dabei ändert sich sein innerer Widerstand, dessen Bedeutung in der Einrichtung JEJES-IV ins entsprechende Signal für die Vorbereitung der Brennstoffmischung umgewandelt werden wird.

Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit

Der Sensor ähnlich dem Sensor der Temperatur der aufgesogenen Luft, ist in den Einlasskollektor unter dem Knoten CFI eingeschraubt.

Der Vakuumsensor

Der Vakuumsensor ist hinter dem Knoten CFI auf der Vorderwand bestimmt und ist durch den Vakuumschlauch mit dem Einlasskollektor verbunden. Der Sensor ist mit dem eigenen elektronischen Element des Drucks versorgt, das das Signal einer bestimmten Frequenz in die Einrichtung JEJES-IV übergibt.

Der Sensor der Geschwindigkeit

Der Sensor der Geschwindigkeit ist auf der Vereinigung der Welle des Antriebes des Tachometers bestimmt. Darin entsteht die variabele Anstrengung, dessen Frequenz zur Zahl der Wendungen der Welle des Tachometers proportional ist.

Der Sensor der Detonation

Der Sensor der Detonation ist auf dem Block der Zylinder des Motors bestimmt und registriert die Detonation bei der Verbrennung des Brennstoffes in jedem Zylinder. Die Einrichtung JEJES-IV reguliert den Moment der Zündung so, um die Frühzündung bei der Kompression der Brennstoffmischung in den Zylinder zu verhindern.

Die ljambda-Sonde

Die ljambda-Sonde ist auf dem Emfangsausblaserohr bestimmt und hat die elektrische Beheizung für die Errungenschaft der Arbeitstemperatur nach dem Kaltstart. Das Signal der Anstrengung, das in der ljambda-Sonde bei der Veränderung des Inhalts des Sauerstoffs entsteht, wird von der Einrichtung JEJES-IV zusammen mit den Kennwerten der Signale von anderen Sensoren für die Vorbereitung der Brennstoffmischung verwendet.