Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      - 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
         3.1.2.1. Die Regulierung der Spielraüme der Ventile
         + 3.1.2.2. Der Kopf des Blocks der Zylinder
         3.1.2.3. Der Ersatz vorder uplotnitelnogo die Ringe der Kurbelwelle
         - 3.1.2.4. Die Kolben und die Triebstangen
            3.1.2.4.1. Die Abnahme
            3.1.2.4.2. Die Prüfung und die Reparatur
            3.1.2.4.3. Die Anlage
         + 3.1.2.5. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      + 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.2.4.2. Die Prüfung und die Reparatur

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die gegenseitige Lage der Schlösser der Kolbenringe

Die Ressource der Arbeit des Motors ohne rastotschki der Zylinder kann mit der Anlage speziell maslos'emnogo des Kolbenrings wesentlich vergrössert sein.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Reihe nach ober uplotnitelnoje den Ring, mittler uplotnitelnoje den Ring und maslos'emnoje den Ring abzunehmen. Für die Abnahme der Ringe, unter den Ring die feinen Stahlplatten (ist schtschupy möglich) an einigen Stellen gleichmäßig nach dem Perimeter des Kolbens und nach den Platten einzustellen, den Kolbenring vom Kolben zu schieben.
2. Die Größe des Spielraums im Schloss der Ringe zu prüfen. Dazu alle Ringe von der oberen Seite in die Arbeitshülse des Zylinders konsequent einzustellen.
3. Vom umgewandten Kolben den Ring nach unten in den Zylinder auf die Tiefe 15 mm und schtschupom durchzuschieben, den Spielraum im Schloss des Rings zu messen. Die Spielraüme im Schloss des Rings werden nicht reguliert, deshalb bei der Erhöhung des Spielraums über zulässig unterliegt der Ring dem Ersatz.
4. Für die Bestimmung des Spielraums der Kolben in den Zylinder, den Durchmesser der Zylinder zu messen. Die Zylinder werden in der längslaeufigen und querlaufenden Richtung auf drei Niveaus nach der Höhe des Zylinders gemessen. Dann die Bedeutungen der Durchmesser der Zylinder der Bedeutung der Durchmesser der Kolben abzuziehen, als dessen Ergebnis sich die Größe des Spielraums des Kolbens im Zylinder ergeben wird. Wenn die Größe des Spielraums für die zulässigen Grenzen erscheint, ist nötig es die neuen Sätze der Kolben und der Hülsen der Zylinder festzustellen.
5. Die Kolbenringe auf den Kolben festzustellen.
6. Den Spielraum in der Rille zwischen dem Kolben und dem Kolbenring zu prüfen, die Ringe einzuölen und, auf dem Kolben umzudrehen, so, dass die richtige gegenseitige Zuneigung der Schlösser zu bekommen.