Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
   - 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
      + 3.2.1. Die technische Charakteristik
      3.2.2. Das Prinzip der Arbeit des Dieselmotors
      + 3.2.3. Die Bedienung und die Reparatur
      - 3.2.4. Das Brennstoffsystem
         3.2.4.1. Die allgemeinen Angaben
         3.2.4.2. Die Düsen
         3.2.4.3. Die Prüfung der Dichtheit des Spritzrohres der Düse
         3.2.4.4. Die Regulierung des Anfangsdrucks der Einspritzung
         3.2.4.5. Die Kerzen nakaliwanija
         3.2.4.6. Die Prüfung der Kompression
         3.2.4.7. Die Entfernung der Luft und des Wassers aus dem Brennstoffsystem
         3.2.4.8. Die Einrichtung der Unterbrechung des Motors
         3.2.4.9. Der Ersatz des Brennstofffilters
         3.2.4.10. Das Tau des Gaspedals
      + 3.2.5. Die Brennstoffpumpe des hohen Drucks
      + 3.2.6. Der Kopf des Blocks der Zylinder
      + 3.2.7. Die Auseinandersetzung des Motors 1,6 дм3
      3.2.8. Die Unterschiede bei der Montage des Motors mit dem Arbeitsumfang 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.2.4.4. Die Regulierung des Anfangsdrucks der Einspritzung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Fackel des Zerstäubens des Brennstoffes


Der Anfangsdruck der Einspritzung wird von der Anlage der Verlegung unter die Feder reguliert. Die Erhöhung der Dicke der Verlegung erhöht den Druck des Anfanges der Einspritzung, die Verkleinerung – verringert. Die Veränderung der Dicke der Verlegung auf 0,01 mm ändert den Druck des Anfanges der Einspritzung auf dem 1kg/cm2 etwa.

Eine obligatorische Bedingung der Arbeit der Düse ist die Qualität des Zerstäubens. Die Fackel des Zerstäubens soll gleichmäßig nach dem ganzen querlaufenden Schnitt des Kegels des Zerstäubens sein, und das Zerstäuben soll tumanoobrasnym sein. Der Anfang und das Ende der Einspritzung sollen deutlich sein. Bei den neuen Düsen wird die Einspritzung vom heftigen Laut begleitet, bei den arbeitenden Düsen ist die Abwesenheit dieses Lautes kein Merkmal des Defektes.