Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      + 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
      - 3.1.11. Die Zündanlage
         - 3.1.11.1. Die Kontaktzündanlage
            3.1.11.1.1. Der Zündverteiler
            3.1.11.1.2. Der Vakuumregler des Zuvorkommens der Zündung
            3.1.11.1.3. Der Kondensator
            3.1.11.1.4. Die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten des Unterbrechers
            3.1.11.1.5. Der Ersatz der Kontakte des Unterbrechers
            3.1.11.1.6. Die Prüfung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
            3.1.11.1.7. Die Diagnostik der Defekte
         + 3.1.11.2. Die kontaktlose Zündanlage
         3.1.11.3. Die elektronische Zündanlage ohne Zündverteiler
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.11.1.4. Die Regulierung des Spielraums zwischen den Kontakten des Unterbrechers

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Zündverteiler Motorcraft

Der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers – 0,55–0,7 mm;

1 – der Unterbrecher;

2 – die Schraube;

3 – die Regelungsschraube;

4 – der Kondensator;

5 – die Welle;

6 – maslonakopitel

Der Zündverteiler Bosch


Der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers – 0,4–0,5 mm;

1 – die Halterung des Deckels;

2 – die Leitung;

3 – die Kontakte;

4 – die Welle;

5 – der Luftzug des Vakuumreglers;

6 – der Hebel;

7 – der Vakuumregler


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel und den Rotor des Verteilers abzunehmen.
2. Prowernut die Kurbelwelle bis zur Lage der vollen Ausschaltung der Kontakte des Unterbrechers.
3. Mit der Hilfe schtschupa, den Spielraum zu prüfen () und zu regulieren falls notwendig.