Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      - 3.1.1. Die technische Charakteristik
         - 3.1.1.1. Die allgemeinen Daten des Motors OHV
            3.1.1.1.1. Die Hauptparameter
            3.1.1.1.2. Der Kopf des Blocks der Zylinder
            3.1.1.1.3. Der Block der Zylinder des Motors
            3.1.1.1.4. Der Kriwoschipno-schatunnyj Mechanismus
            3.1.1.1.5. Das System der Gaswechselsteuerung
            3.1.1.1.6. Das Brennstoffsystem
            3.1.1.1.7. Die Zündanlage
            3.1.1.1.8. Das System des Schmierens
            3.1.1.1.9. Das System der Abkühlung
            3.1.1.1.10. Die Momente der Verzögerung
         + 3.1.1.2. Die allgemeinen Daten des Motors CVH
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      + 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.1.1.7. Die Zündanlage

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Charakteristiken des Zuvorkommens der Zündung des Zündverteilers Bosch des Motors 1,1 дм3

Und – der zentrifugale Regler; In – der Vakuumregler

Die Kontaktzündanlage der Firma Bosch besteht aus der Batterie, der Zündspule, des Zündverteilers mit dem Unterbrecher und der Kerzen. Die Ordnung der Zündung: 1–2–4–3. Der Farbenkode – die Weiße.

Der Zündverteiler

Marke
Bosch
Der Antrieb
Von der Kurvenwelle
Die Richtung des Drehens des Rotors
Gegen den Uhrzeigersinn bei der Draufsicht
Der Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers
0,4 – 0,5 mm
Der Winkel des geschlossenen Zustandes der Kontakte des Unterbrechers
48 – 52 °
Die Kapazität des Kondensators
0,2 mkf

Das Anfangszuvorkommen der Zündung

Der Kode des Motors
Der Moment der Zündung bis zu WMT (+2 °)
Etilirow. Super
neetilirow.
GSG
6
2
JLA
6
2
JLB
2
JBA
15
15
JBB
7
7
GLB
12
12

Die Warnung

Während der Prüfung am Stand (der Zündverteiler ist abgenommen) die Bedeutungen der Zahl der Wendungen des Motors muss man auf die Hälfte verringern. Während der Prüfung des Verteilers, der im Auto bestimmt ist, zur Größe des Zuvorkommens der Zündung muss man die Größe des Anfangswinkels des Zuvorkommens der Zündung hinzufügen.


Die Zündspule

Marke
Bosch, Femsa, Polmot oder Lucas
Der Widerstand des primären Wickelns
1,2 – 1,4 Ohm
Der Widerstand des nochmaligen Wickelns
5 – 9 Klumpen
Die Anstrengung auf dem nochmaligen Wickeln, der Minen
23000 IN

Die Zündkerzen

Marke und der Typ:
  – Die Motoren mit dem Arbeitsumfang 1,1и 1,3 дм3
Motorcraft AGRF 22 oder Bosch HR6DC
  – Die Motoren mit dem Arbeitsumfang 1,3 дм3, hergestellt mit 9/88
Motorcraft AGRF 22C1 oder Bosch FR6DCX
Der Spielraum zwischen den Elektroden:
  – Die Kerzen Motorcraft AGRF
22 – 0,75 mm
  – Die Kerzen Bosch HR6DC
0,7 mm
  – Die Kerzen Motorcraft AGRF 22C1
1,0 mm
  – Die Kerzen Bosch FR6DCX
1,1 mm