Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      - 3.1.4. Das Brennstoffsystem
         3.1.4.1. Der Vergaser FORD VV mit dem geänderten Schnitt des Diffusors
         3.1.4.2. Das dosierende Hauptsystem
         3.1.4.3. Das System des Leerlaufs
         3.1.4.4. Die Abnahme und die Anlage des Vergasers
         3.1.4.5. Die Wendungen des Leerlaufs und der Inhalt MIT
         3.1.4.6. Das Ventil des Leerlaufs
         3.1.4.7. Die Starteinrichtung
         3.1.4.8. Die Einrichtung der Erhöhung der Zahl der Wendungen
         3.1.4.9. Die Nadel der Düse
         3.1.4.10. Das nadelförmige Ventil poplawkowoj die Kameras
         3.1.4.11. Das Tau des Gaspedals
         3.1.4.12. Das Tau der Starteinrichtung
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      + 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
      + 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.4.5. Die Wendungen des Leerlaufs und der Inhalt MIT

Die Regulierung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor bis zur Arbeitstemperatur zu erwärmen.
2. Alle Konsumenten der Elektroenergie abzuschalten.
3. Den Stecker des Thermosensors des Lüfters des Heizkörpers auszuschalten und, beider Kontaktes von der Oberschwelle für den Einschluss des Lüfters auf die Dauerstellung zu schließen.
4. Die Anlage des Anfangsmomentes der Zündung zu prüfen.
5. An den Motor das Tachometer (bei der ausgeschalteten Zündung) und den Gasanalysator anzuschließen.
6. Die Wendungen des Motors bis zu 3000 U/min zu vergrössern und, sie im Laufe von 30 Sekunden festzuhalten, und dann, den Motor ins Regime des Leerlaufs zu übersetzen.
7. Der Geräte abzulesen.
8. Bei der Abweichung der Größe der Wendungen des Leerlaufs von der Norm von der Schraube der Regulierung (1) Anzahlen der Mischung, die geforderten Wendungen festzustellen (2 – die Regulierung der Qualität der Mischung).
9. Bei der Abweichung der Größe des Inhalts MIT, schutz- kolpatschok von der Schraube der Qualität der Mischung abzunehmen, die Wendungen des Motors bis zu 3000 U/min zu vergrössern und, sie im Laufe von 30 Sekunden festzuhalten, und dann, den Motor ins Regime des Leerlaufs zu übersetzen und, die Schraube drehend, das geforderte Niveau MIT festzustellen.
10. Bei der Veränderung der Zahl der Wendungen des Leerlaufs, von ihrer Schraube der Regulierung der Anzahl der Mischung zu regulieren.

Die Warnung

Der Geräte abzulesen und, die Regulierung erzeugen es kann nur nach der Stabilisierung der Aussagen der Messgeräte.


11. Beim Fehlen des Gasanalysators kann die voraussichtliche Regulierung der Qualität der Mischung auf folgende Weise erzeugt sein. Auf dem arbeitenden Motor, die Schraube der Qualität der Mischung nach innen zu drehen, bis werden die Wendungen des Leerlaufs merklich beginnen, sich zu verringern, wonach die Schraube in entgegengesetzter Richtung bis zum Erhalten der fliessenden Arbeit des Motors ein wenig abzuschrauben.