Ford Escort

1980-1990 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Ford die Eskorte
+ 1.1. Die Besonderheiten der Konstruktion
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren OHV und CVH
      + 3.1.1. Die technische Charakteristik
      + 3.1.2. Die Bedienung und die Reparatur des Motors OHV
      + 3.1.3. Die Bedienung und die Reparatur des Motors CVH
      + 3.1.4. Das Brennstoffsystem
      + 3.1.5. Der Vergaser Weber 2V
      3.1.6. Die Brennstoffpumpe
      3.1.7. Der Tank
      + 3.1.8. Das System der Abgabe der Luft
      - 3.1.9. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
         3.1.9.1. Das System der Einspritzung des Brennstoffes K-Jetronic
         - 3.1.9.2. Das System der Einspritzung des Brennstoffes KЕ-Jetronic
            3.1.9.2.1. Die Startdüse
            3.1.9.2.2. Thermovorübergehend der Schalter
            3.1.9.2.3. Die Wendungen des Leerlaufs
            3.1.9.2.4. Die Regulierung des Inhalts CO
            3.1.9.2.5. Der Temperaturregler
            3.1.9.2.6. Die dosierende Hilfseinrichtung
            3.1.9.2.7. Die Brennstoffpumpe
            3.1.9.2.8. Der Brennstofffilter
            3.1.9.2.9. Der Luftfilter
            3.1.9.2.10. Der Turbokompressor
            3.1.9.2.11. Die ljambda-Sonde
      + 3.1.10. Das System der Einspritzung des Brennstoffes CFI
      + 3.1.11. Die Zündanlage
   + 3.2. Der Dieselmotor 1,6 und 1,8 дм3
+ 4. Das System des Schmierens
+ 5. Das System der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
889fc11d


3.1.9.2.3. Die Wendungen des Leerlaufs

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs

Die Regulierung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor bis zur Arbeitstemperatur zu erwärmen.
2. Alle Konsumenten der Elektroenergie abzuschalten.
3. Auf dem Motor XR3, den Stecker des Thermosensors des Lüfters des Heizkörpers auszuschalten und beider Kontaktes von der Oberschwelle für den Einschluss des Lüfters auf die Dauerstellung zu schließen.
4. Auf dem Motor Turbo RS, den Stecker vom elektrohydraulischen Regler abzunehmen.
5. Die Anlage des Anfangsmomentes der Zündung zu prüfen.
6. An den Motor das Tachometer (bei der ausgeschalteten Zündung anzuschließen).
7. Die Wendungen des Motors bis zu 3000 U/min zu vergrössern und, sie im Laufe von 30 Sekunden festzuhalten, und dann, den Motor ins Regime des Leerlaufs zu übersetzen.
8. Die Zahl der Wendungen des Leerlaufs von der Schraube (1), die auf dem Körper drosselnoj saslonki gelegen ist (2 – der Vakuumschlauch vom Zündverteiler, 3 – der Stutzen des Luftschlauches zu regulieren).

Die Größe der Wendungen des Leerlaufs

Der Motor
Die Größe der Wendungen des Leerlaufs, U/min
XR3/Orion
850 ± 50
1600 RSi
900 ± 25
Turbo RS
850 ± 50